Beratungsgrundsätze

Für unsere Kunden arbeiten wir nach ein paar einfachen Regeln, die sich seit gut 20 Jahren bewährt haben.

Fairneß und Ehrlichkeit

Vertrauen und Offenheit ist für uns ein wichtiges Geschäftsprinzip. Es ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Das beginnt bei uns schon vor der Auftragserteilung. Ausgaben für Unternehmensberatung sind Rationalisierungsinvestitionen. Der investierte Betrag muß spätestens nach 2 Jahren über höhere Gewinne zurückgeflossen sein. Wir prüfen stets, ob dies machbar ist. Dabei bewerten wir den Nutzen und den Ertrag der Beratung eher vorsichtig, die voraussichtlich entstehenden Kosten eher großzügig. Im Zweifel sprechen wir mit unseren Kunden darüber. Und raten auch von einem Auftrag ab, wenn der Rückfluß der Investition nicht sicher ist.

Wirtschaftlichkeit

Wie schnell beeindruckende, technisch aber sehr komplexe 100% Lösungen, in die wirtschaftliche Katastrophe führen können, hat das Projekt Lkw Maut gezeigt. Nur wenige Monate Verzögerung führten zu finanziellen Konsequenzen, die nur weltweit tätige Konzerne mit immenser Finanzkraft tragen können.

Egal wie beeindruckend oder elegant eine Lösung aussieht - entscheidend ist alleine, ob sie in angemessener Zeit mit vertretbarem Aufwand realisierbar ist. Ziel ist deswegen immer die wirtschaftlichste Lösung. Je schneller die ersten Erträge aus einem Projekt fließen, desto größer die Chance auf hohen Mittelrückfluß und damit hohe Rendite.

Bewährt haben sich die 70% Lösungen als erster Schritt. Sie schöpfen bereits 70% des Rationalisierungspotentials aus, sind aber meist noch so einfach, daß sie schnell und mit relativ geringem Aufwand machbar sind. Das führt zu umgehenden Mittelrückflüssen, aus denen weitere Ausbaustufen auf 80%, 90% und 100% finanziert werden können. Für kleine und mittlere Betriebe häufig ein wichtiger Aspekt. Nicht alle mittelständische Betriebe haben finanziell den langen Atem der TollCollect Partner.

Lösungen in Teilschritten sind häufig deutlich effizienter als der Versuch, eine 100% Lösung in einem Schritt einzuführen. Denn sowohl der Zeit- als auch der Kostenaufwand für jedes weitere Prozent steigt meist überproportional.

Die 100% Lösung kommt später zum Einsatz; oft sogar deutlich später. Sie hat deswegen viel weniger Zeit, die Investition wieder zu verdienen. Sofern sie überhaupt jemals fertig wird oder zum Einsatz kommt.

Gerade heute wandeln sich Märkte, Techniken und Wünsche der Kunden so schnell, daß manche 100 % Lösung schon überholt ist, wenn sie endlich einsatzreif ist. Maßnahmen, die nicht zügig umgesetzt werden können, sind deswegen potentiell riskant.

Wir suchen daher immer nach dem wirtschaftlichsten Ansatz, auch wenn ihm (zunächst) die Eleganz und Brillanz der Perfektion fehlt.

Die 70% Lösung

Einfachheit

Je größer und vielseitiger ein Unternehmen und/oder sein Markt wird, desto komplexer können die Zusammenhänge werden. Nichts ist dann praktischer als eine gute theoretische Basis. Sie zeigt die grundsätzlichen Regeln. Und oft ergeben sich Erkenntnisse, die den Weg zu dann verblüffend einfachen Lösungen weisen.

Theoretische Modelle und Simulation helfen, Zusammenhänge in komplexen Situationen zu verstehen. Diese Vorgehensweise nutzen wir intensiv.

Aber wir belästigen niemanden mit Theorie. Wir verwenden theoretische Erkenntnisse ausschließlich dazu, möglichst praktische und einfache Lösungen zu finden.

Einfachheit ist für uns immer ein wichtiges Ziel. Denn sowohl wissenschaftliche Untersuchungen als auch die betriebliche Erfahrungen zeigen, daß nur einfache Lösungen in der Praxis wirklich funktionieren. Einfache Lösungen lassen sich in EDV effizient umsetzen.

Wir achten deswegen immer darauf, daß die betroffenen Mitarbeiter unsere Empfehlungen verstehen können. Denn nur dann können diese erfolgreich damit arbeiten und die Veränderung akzeptieren.

Einbindung der Mitarbeiter

Beratung ist nach unserem Verständnis immer nur die zeitweise Mitarbeit an bestimmten Projekten. Anschließend müssen die Mitarbeiter in der Lage sein, damit selbständig weiter zu arbeiten. Deshalb achten wir sehr darauf, die Mitarbeiter nicht zu verlieren. Wir binden die Mitarbeiter so früh wie möglich in die Projektarbeit ein. Dieses Mitentwickeln und Mitgestalten zukünftiger Abläufe gibt eine hohe Motivation. Die Mitarbeiter arbeiten mit neuen Organisationsformen, an deren Gestaltung sie beteiligt waren. Die neue Organisation wird von den meisten Mitarbeitern schon vor ihrer Einführung akzeptiert. Oft freut man sich schon auf den neuen, einfacheren Ablauf. Durch diese Beteiligung entwickeln viele Mitarbeiter ein gutes Verständnis der zugrundeliegenden Organisationslogik und verstehen die Zusammenhänge. Das vermittelt ein wesentlich besseres Verständnis ihrer Arbeit und erhöht die Arbeitsmotivation und Sorgfalt. Bei der Arbeit wird mehr mitgedacht.

Im Zuge unserer Arbeit geben wir möglichst viel Wissen und Arbeitsmethodik weiter. Das schafft die Fähigkeit und die Bereitschaft, in der folgenden Zeit die Abläufe selbständig an Veränderungen anzupassen und weiter zu verbessern. Das bildet die Grundlage, später deutlich komplexere Projekte anzugehen und zu bewältigen.

In diesem Qualitätszuwachs der Mitarbeiter liegt eine nicht zu unterschätzende Quelle zukünftiger Erfolge.